Klima | Energie, Wirtschaft | Konsum

Energiepreise und Klimaschutz

Wirkung hoher Energieträgerpreise auf die CO2-Emissionsminderung bis 2030


Die Preise für Öl und andere fossile Brennstoffe sind in den letzten Jahren auf den Weltmärkten stark gestiegen. Dieses Preisniveau wurde in Szenarien und Prognosen, die in der Vergangenheit publiziert wurden, nicht abgebildet. Erst seit kurzem sind Studien erschienen, die auf höheren Energiepreisentwicklungen basieren (EIA 2006b, EWI/ Prognos 2006, IEA 2006). Die zukünftige Rolle der verschiedenen Energieträger und Technologien in energieökonomischen Szenarien wird wesentlich von dem Niveau der Energiepreise abhängen. Dies gilt insbesondere bei Szenarien, die mithilfe von Energiemodellen entwickelt werden. Deshalb wurde im Auftrag des Umweltbundesamtes von Öko-Institut, DIW und Forschungszentrum Jülich eine Analyse für die Auswirkung hoher Energiepreise auf langfristige Prognosen in Deutschland vorgenommen.   

Reihe
Climate Change | 09/2008
Seitenzahl
283
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Felix Chr. Matthes, Verena Graichen, Ralph O. Harthan, Dr. Manfred Horn, Volker Krey, Dr. Peter Markewitz, Dr. Dag Martinsen, Julia Repenning
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
FKZ
205 46 434
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1881 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
153