Cover Climate Change 11/2016 CO2-Minderung im Stromsektor durch den Einsatz erneuerbarer Energien in den Jahren 2012 und 2013
Klima | Energie

CO2-Minderung im Stromsektor durch den Einsatz erneuerbarer Energien in den Jahren 2012 und 2013

Europaweite Modellierung der Substitutionsbeziehungen unter Berücksichtigung des deutschen Stromaußenhandels


Im Rahmen des Gutachtens werden die Substitutionswirkungen und die CO2-Vermeidung durch die Einspeisung Erneuerbarer Energien in Deutschland analysiert, wobei die Wechselwirkungen durch den Stromaußenhandel mit den Nachbarländern Deutschlands mit berücksichtigt werden. Die Analyse erfolgt modellbasiert mit dem Strommarktsimulationsmodell PowerACE, indem zwei Szenarien einmal mit der Einspeisung Erneuerbarer Energien bzw. ohne diese Einspeisung gerechnet werden. Die Ergebnisse zeigen, dass die CO2-Minderung insgesamt ca. 98 Mio. t in 2012 und ca. 104 Mio. t in 2013 erreicht.

Reihe
Climate Change | 11/2016
Seitenzahl
36
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Marian Klobasa, Frank Sensfuß
Sprache
Deutsch
FKZ
55742
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
2069 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
53