Klima | Energie, Wirtschaft | Konsum

Beschäftigungswirkungen sowie Ausbildungs- und Qualifizierungsbedarf im Bereich der energetischen Gebäudesanierung


Mit energetischen Sanierungen ließen sich bis zum Jahr 2030 im Gebäudesektor nahezu 30 Prozent der Treibhausgasemissionen einsparen. Doch derzeit wird nur etwa ein Drittel der wirtschaftlich lohnenden Energiesparpotenziale ausgeschöpft. Ein Grund: Es mangelt an qualifizierten Fachkräften. Eine Ausbildungsoffensive für die energetische Gebäudesanierung ist notwendig.

Reihe
Umwelt, Innovation, Beschäftigung | 01/2011
Seitenzahl
125
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Franziska Mohaupt, Dr. Wilfried Konrad, Michael Kress, Prof. Dr. Karin Rebmann, Dr. Tobias Schlömer
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
FKZ
3709 14 104
Verlag
BMU/UBA
Dateigröße
1537 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
127