Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen
Pressemitteilung vom | Nr. 08/2016

UBA-Studien zeigen Wege für eine effiziente Integration der erneuerbaren Energien in den Strommarkt

Windkrafträder und Stromtrasse im Dämmerlicht

Zwei neue Studien im Auftrag des UBA zeigen, wie der Strommarkt die Herausforderungen durch den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien besser meistern kann. Das Ergebnis: Der zentrale Ansatz sollte die Optimierung des bestehenden Stromgroßhandelsmarktes sein, auch Strommarkt 2.0 genannt. Die Einführung von Kapazitätsmärkten ist nicht erforderlich und würde unnötige Kosten verursachen. weiterlesen

94
Pressemitteilung vom | Nr. 06/2016

„Klimafieber“

bunte, von Kindern gemalte Bilder zeigen eine Kuh, die Methan-Wolken ausstößt, grüne Marsmännchen, eine Frau und einen Jungen, der mit einer futuristischen Brille vor einem Laptop sitzt

„Wer kennt den Unterschied zwischen Wetter und Klima?“, „Wie hat sich das Klima seit dem vorigen Jahrhundert verändert?“ und „Was kann jeder selbst für den Klimaschutz tun?“ Diese und viele weitere Fragen zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz stehen im Mittelpunkt von „Klimafieber“, dem neuen Arbeitsheft vom Umweltbundesamt (UBA). Mit Illustrationen von Schülerinnen und Schülern ist ein buntes… weiterlesen

91
Pressemitteilung vom | Nr. 03/2016

Luftqualität 2015: Stickstoffdioxid-Belastung weiterhin zu hoch

Verkehrslichter in der Stadt

Die Auswertung der noch vorläufigen Messdaten der Länder und des UBA für das Jahr 2015 zeigt: Die Luft in deutschen Städten ist nach wie vor zu stark mit Stickstoffdioxid belastet. Wie in den Vorjahren gab es auch im Jahr 2015 an rund 60 Prozent der verkehrsnahen Messstationen Überschreitungen des Grenzwertes von 40 µg/m³ (Mikrogramm/Kubikmeter) im Jahresmittel. weiterlesen

138
Pressemitteilung vom | Nr. 02/2016

Pflanzenschutz: Am besten weniger und mit weniger Risiken

Kornfeld mit Hand

Das UBA rät in einem „5-Punkte-Programm für einen nachhaltigen Pflanzenschutz“ zum Umdenken beim Pflanzenschutz auf dem Acker. Besonders wichtig ist, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln insgesamt deutlich zu minimieren und stärker auf Alternativen zu setzen. Immerhin werden die Mittel großflächig in erheblichen Mengen ausgebracht – etwa 100.000 Tonnen pro Jahr in Deutschland. weiterlesen

114

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt