Umweltleitlinien

Das schlangenförmige UBA-Dienstgebäude in Dessau-Roßlau von oben fotografiert, zu sehen ist die Fassade aus Holz und bunten Glasscheiben und die schräg aufgestellten Solarzellen auf dem gesamten Flachdachzum Vergrößern anklicken
Erneuerbare Energien kommen auch im UBA-Dienstgebäude Dessau-Roßlau zum Einsatz
Quelle: Firma Busse

Mit gutem Beispiel im Umweltschutz vorangehen – das ist für das UBA ein Muss! Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, in unserer täglichen Arbeit zu leben, was wir empfehlen - vom Recycling-Druckerpapier bis zum energiesparenden Dienstgebäude.

Unsere Umweltleitlinien

Dass und wie wir den Umweltschutz in unserem Arbeitsalltag umsetzen wollen, haben wir in unseren Umweltleitlinien festgelegt:

Präambel

(vom 12.09.2000, zuletzt geändert in der Amtsleitung am 11.10.2006)

Im Leitbild des Umweltbundesamtes setzen sich seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Ziel,

  1. die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen und zu pflegen,

  2. die nachhaltige Entwicklung zu fördern und

  3. den Umweltschutz als Selbstverständlichkeit im Denken und Handeln aller zu verankern.

Wir verfolgen diese Ziele insbesondere auch in unserem Amt und verwirklichen konsequent, was wir anderen zur Förderung einer dauerhaft umweltgerechten Entwicklung empfehlen. Hierzu nutzen wir ein Umweltmanagementsystem. Als dessen Grundlage dienen unsere Umweltleitlinien .

Zum Selbstverständnis

  1. Das Umweltbundesamt trägt insbesondere durch die Wahrnehmung seiner fachlichen Aufgaben zum Umweltschutz bei. Wir halten die geltenden Umweltschutzbestimmungen ein und verpflichten uns darüber hinaus zu einer kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes im Zusammenhang mit unserer Tätigkeit, setzen uns dafür konkrete Umweltziele und bewerten das Erreichte regelmäßig; dabei berücksichtigen wir auch mögliche unerwünschte Umwelteinwirkungen unserer Produkte und Dienstleistungen.

  2. Die Dienststelle fördert das Verantwortungsbewusstsein und aktive Handeln aller Beschäftigten für den Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Zur Verringerung der negativen Umwelteinwirkungen

  1. Wir beschaffen bevorzugt die in Herstellung, Gebrauch und Entsorgung insgesamt umweltverträglichsten Produkte.

  2. Wir nutzen Energie, Wasser, Materialien und Flächen sparsam und umweltgerecht.

  3. Wir tragen dafür Sorge, dass Abfälle vermieden und unvermeidbare Abfälle verwertet oder umweltverträglich entsorgt werden.

  4. Wir führen unsere Dienstreisen möglichst umweltverträglich durch und empfehlen unseren Besucherinnen und Besuchern die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

  5. Wir beziehen unsere Vertragspartnerinnen und Vertragspartner in unsere Aktivitäten zum Umwelt- und Gesundheitsschutz ein.

Zur Förderung der Transparenz

  1. Wir führen regelmäßig Umweltbetriebsprüfungen durch, veröffentlichen die Ergebnisse und die daraus abgeleiteten Maßnahmen in einer Umwelterklärung und stellen uns damit der öffentlichen Diskussion.