KomPass-Extranet

Detailaufnahme: Schlüssel in einem Türschlosszum Vergrößern anklicken
Der KomPass-Extranetbereich ist nur mit Passwort zugänglich.
Quelle: juliaw / photocase.com

Willkommen beim KomPass-Extranet

Der KomPass-Extranetbereich richtet sich an geschlossene Benutzergruppen und ist nur mit Passwort zugänglich. Gehören Sie zu einer oder mehreren dieser Gruppen? Dann loggen Sie sich bitte hier ein: Login KomPass-Extranet

Die Extranetnutzergruppen

IMA - Interministerielle Arbeitsgruppe Anpassungsstrategie

Im Dezember 2008 hat das Bundeskabinett die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) beschlossen und eine Interministerielle Arbeitsgruppe Anpassung an den Klimawandel (IMA Anpassungsstrategie) eingesetzt, in der alle Ressorts vertreten sind. Die Federführung liegt beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die IMA soll den Aktionsplan Anpassung erarbeiten, die Initiativen der Bundesressorts zusammen führen und den Dialog- und Beteiligungsprozess im Rahmen der Anpassungsstrategie mit dem Ziel mitgestalten und begleiten, ein konzeptionell konsistentes Vorgehen der Bundesregierung zu erreichen. Sie wird regelmäßig zur Fortschreibung von Anpassungsstrategie und Aktionsplan sowie zur Evaluierung der Umsetzung derselben Bericht erstatten, erstmals im April 2013.

Bund/Länder AG KliNa - Ständiger Ausschuss "Anpassung an die Folgen des Klimawandels (AFK)"

Ständiger Ausschuss "Anpassung an die Folgen des Klimawandels - AFK" innerhalb der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft "Klima, Energie, Mobilität - Nachhaltigkeit" (BLAG KliNa)

Fachgespräche Klimafolgen und Anpassung

Die Fachgespräche Klimafolgen und Anpassung sind Kooperation zwischen Landesämtern/-anstalten und dem Umweltbundesamt. Im Mittelpunkt steht der inhaltlich - fachliche Informationsaustausch insbesondere zu laufenden Projekten. Die Koordination erfolgt länderübergreifend durch das Umweltbundesamt.

  • politische Pflichtaufgaben zum Themenkreis Klimafolgen (z.B. im Katastrophenschutz) müssen identifiziert werden, um die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Datenbereitstellung nachdrücklich unterstreichen zu können mit dem Ziel, zukünftig diese Datenbereitstellung abzusichern und zu verbessern
  • Fachliche Kooperation bei Vorlagenerarbeitung für UMK o. ä.
  • Austausch von Argumentationspapieren und Studienergebnissen.
  • Aufbau einer Internet-Seite zu Klimafolgen auf den Internetseiten des UBA.
  • Erfahrungsaustausch bezüglich der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Forschungsinstituten.

Indikatoren - politische Abstimmung

Am 17. Dezember 2008 hat das Bundeskabinett die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) beschlossen. Sie schafft einen Rahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Deutschland und legt den Grundstein für einen mittelfristigen Prozess, in dem schrittweise mit den Bundesländern und anderen gesellschaftlichen Gruppen die Risiken des Klimawandels bewertet, der mögliche Handlungsbedarf benannt, die entsprechenden Ziele definiert sowie mögliche Anpassungsmaßnahmen entwickelt und umgesetzt werden sollen. Der Anpassungsprozess in Deutschland wird als ressort- und sektorenübergreifender Prozess verstanden, denn die Diskussion um die möglichen Folgen des Klimawandels und die sich daraus ergebenden Anpassungsnotwendigkeiten erstreckt sich auf nahezu alle Sektoren der Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Sektoren spricht die DAS in 15 Handlungsfeldern und Querschnittsthemen an.
Auf Bundesebene koordiniert und steuert das Umweltressort (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), mit Unterstützung des Kompetenzzentrums Klimafolgen und Anpassung (KomPass) am Umweltbundesamt (UBA)) Aktivitäten rund um den Anpassungsprozess. Der Aufbau eines Indikatorensystems und einer regelmäßigen Berichterstattung zur DAS gehört dabei zu den Schlüsselvorhaben. Es dient dem Ziel, den Querschnittscharakter des Anpassungsprozesses zu betonen und ein integrierendes Instrument der Betrachtung und Bewertung bereitzustellen. Die Indikatoren für die 15 Handlungsfelder der DAS werden derzeit unter Einbeziehung umfangreicher fachlicher Expertise aus behördlichen und nicht-behördlichen Institutionen erarbeitet und fachlich abgestimmt. Die politische Abstimmung erfolgt in mehreren Tranchen jeweils für die Handlungsfelder, deren fachliche Bearbeitung und Abstimmung bereits abgeschlossen werden konnte.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 KomPass  Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung