Malmö gewinnt Europäischen Mobilitätspreis 2016

Gruppenfoto der Preisträgerzum Vergrößern anklicken
EU-Preisverleihung
Quelle: Ezequiel Scagnetti / European Union 2017

Zum einen realisierte die Stadt viele permanente Maßnahmen: Eine große Einkaufsstraße wurde beispielsweise in eine Fußgängerzone umgewandelt und ein stadtweites Fahrradverleihsystem startete seinen Betrieb mit 500 Rädern an 50 Stationen. Zum anderen hat sich die Stadt Malmö erfolgreich mit ansässigen Unternehmen zusammengetan, um zu zeigen, dass nachhaltige und zukunftszugewandte Mobilität Vorteile für die Wirtschaft vor Ort mit sich bringt. Die Jury war außerdem von der umfassenden und klaren Kommunikation der Stadt während der gesamten EMW beeindruckt.

Neben Malmö waren Lissabon in Portugal und Skopje in Mazedonien nominiert, die ihrerseits 2016 ein beeindruckendes EMW-Programm auf die Beine gestellt haben.

Dieses Video zeigt kurz und knapp, was genau in allen drei nominierten Städten umgesetzt wurde: Von Stadtviertelumgestaltung in Lissabon über lastenradfreundliche Wohnprojekte in Malmö bis hin zu einer Verschmelzung des öffentlichen und privaten Verkehrs in Skopje war alles dabei.

 

EUROPEAN MOBILITY WEEK Award 2016

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Europäische Mobilitätswoche