Lärmumfrage

Start > Themen > Verkehr / Lärm > Verbraucherservice Lärm > Lärmumfrage

Mehr als 10.000 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich bislang an der „Lärmbelästigungs-Umfrage“ des Umweltbundesamtes (UBA). Im Frühjahr 2002 startete das UBA die erste kontinuierliche Online-Umfrage zur Belästigung der Bevölkerung durch Lärm auf seiner Homepage.

Das eindeutige Ergebnis: Lärm bleibt in Deutschland ein Problem . Insbesondere der Straßenverkehr zerrt an den Nerven. Das von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der UBA-Aktion geäußerte Ausmaß ihrer persönlichen Belästigungen durch Straßenverkehrslärm ist Besorgnis erregend hoch. Aber auch Fluglärm und Nachbarschaftslärm werden zunehmend als störend empfunden.

Hinweis : Die Aktion wird weitergeführt, um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, ihre persönlich erlebte Belästigung durch Lärm zu artikulieren. Mit nur wenigen Mausklicks hat jeder, der über einen Internetzugang verfügt, die Möglichkeit, seine persönliche Belästigung durch Lärm einzuschätzen und mitzuteilen. Dabei kann die jeweils konkret erlebte Lärmsituation – ausgelöst durch die wichtigsten Lärmverursacher, wie Straßen-, Luft- und Schienenverkehr, Industrie und Gewerbe, Sportanlagen, Baustellen und die Nachbarn – angegeben werden. Jeden Monat gibt es zusätzlich eine aktuelle Monatsfrage , die spezielle Lärmverursacher ins Visier nimmt.

Natürlich sichern wir Ihnen Datenschutz zu. Wir werten lediglich die Angaben aus, die Sie uns zur Verfügung stellen.

 

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Umfrage