Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Daten zur Umwelt

Aktuelle Daten, Trends und Bewertungen zur Umweltsituation in Deutschland

Wie sauber ist unsere Atemluft? Wie verschmutzt sind Deutschlands Flüsse und Seen? Belastet der Verkehr die Umwelt immer noch so wie vor zehn Jahren? Wie gehen wir mit den knapper werdenden Rohstoffen um? Wir informieren über den Umweltzustand in Deutschland. Zahlreiche Diagramme und Tabellen zeigen den Rückgang der Treibhausgase oder die negativen Effekte des Verkehrslärms auf den Menschen.

Die Daten und Trends werden durch fundierte Texte erläutert. Abgerundet wird das Angebot durch Lektüretipps und Links zu weiterführenden Informationsquellen.

Informationen zu den Schutzgütern wie etwa Klima, Luft, Boden, Wasser, aber auch natürliche Ressourcen geben einen Überblick über den Zustand der Umwelt. Darüber hinaus informieren wir über umweltbezogene Risiken für die menschliche Gesundheit. Daten über die Beanspruchung der Umwelt zum Beispiel durch den Verkehr, die Ver- und Entsorgungswirtschaft oder die privaten Haushalte zeigen wesentliche Belastungen, aber auch Entlastungen der Umwelt auf.

Dabei geben wir Antworten auf die Fragen „Wie geht es der Umwelt?“ beziehungsweise „Wie beansprucht der Mensch die Umwelt?“, „Was folgt daraus?“ und „Wie reagieren Politik, Wirtschaft und Gesellschaft?“

Die Rubrik „Wichtiges in Kürze“ informiert auf einen Blick über die zentralen Fakten zu einem Themenbereich.

Die hier versammelten Daten wurden aus Umwelt-Messprogrammen, statistischen Erhebungen, eigenen Berechnungen und Forschungsvorhaben zusammengetragen. Damit trägt das Umweltbundesamt zur aktiven und systematischen Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Umwelt bei, wie sie das Umweltinformationsgesetz in der Fassung vom 22. Dezember 2004 fordert (§ 10 UIG).

Klimawandel

Klima- und Energieprogramme in Deutschland

Deutschland muss im Nicht-Emissionshandelssektor bis zum Jahr 2020 eine Emissionsminderung von 14 % gegenüber dem Jahr 2005 erreichen, das sieht die Lastenverteilung im EU-Klimapaket vor. Über die EU-Ziele hinausgehend setzt sich die Bundesregierung das anspruchsvolle Ziel, die Treibhausgasemissionen der Bundesrepublik bis zum Jahr 2020 um 40 % gegenüber dem Jahr 1990 zu senken. weiterlesen

57
Chemikalien in der Umwelt

POPs - Vorkommen in Lebensmitteln

Dioxine/Furane und polychlorierte Biphenyle sind sehr stabil und zählen zu der Gruppe der langlebigen organischen Schadstoffe (POPs). In Deutschland lassen sich diese Chemikalien nur noch in geringen Mengen in Mensch und Umwelt nachweisen. Ein bundesweites Monitoringprogramm sorgt dafür, die Belastungssituation mit diesen Schadstoffen festzustellen. weiterlesen

1
Chemikalien in der Umwelt

Belastung der Umwelt durch Schadstoffe

Täglich gelangen viele Tonnen Chemikalien in die Umwelt, ob durch gezielte Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln oder indirekt über Anstriche, Baustoffe, Arzneimittel oder Alltagsprodukte. Etliche dieser Chemikalien können ein Risiko für Tiere, Pflanzen oder die menschliche Gesundheit darstellen, wenn ihre Konzentration in der Umwelt zu hoch ist. weiterlesen

4
Land- und Forstwirtschaft

Grünlandumbruch

Grünlandflächen sind ökologisch wertvolle Elemente in der Agrarlandschaft und unverzichtbarer Bestandteil einer multifunktionalen Landwirtschaft. Der Flächenanteil des Grünlands ist jedoch seit Jahren rückläufig. Grünland wird zunehmend in Ackerland umgewandelt und intensiv bewirtschaftet. Dies hat negative Folgen für den Schutz des Bodens, der Gewässer, der Biodiversität und des Klimas. weiterlesen

57

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt