Anteile der Energieformen Strom, Wärme und Kraftstoffe

Endenergie wird überwiegend genutzt, um Wärme bereitzustellen. Der Verbrauch für Brenn- und Kraftstoff geht zurück, der Stromverbrauch steigt.

In Deutschland wird rund die Hälfte der Endenergie als Prozess- und Raumwärme verbraucht, etwa ein Drittel als Kraftstoff und ein Fünftel als elektrischer Strom (siehe Abb. „Anteile von Strom, Wärme, Kraftstoffen am Endenergieverbrauch“).

In der Endenergiebilanz für Deutschland verringerte sich in den Jahren von 1990 bis 2012 der Brennstoffverbrauch für die Wärmebereitstellung um 13 Prozent (%), der Kraftstoffverbrauch erhöhte sich geringfügig um 3 %. Zum Teil kompensierte jedoch der starke Anstieg des Stromverbrauchs diese für den Klimaschutz vorteilhafte Entwicklung. In den Jahren von 1990 bis 2012 stieg der Stromverbrauch in Deutschland um 14 %.

Die Grafik zeigt, wie sich die Anteile von Wärme, Kraftstoffen und Strom am Endenergieverbrauch zwischen 1990 und 2012 verändert haben.
Anteile von Strom, Wärme, Kraftstoffen am Endenergieverbrauch
Quelle: AG Energiebilanzen Diagramm als PDF
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Endenergie  Prozesswärme  Raumwärme  Kraftstoff  Strom