Sachbearbeiter/in

Für unser Referat Z 6 „Administrative Vorhabenbetreuung“ mit Dienstsitz in Berlin- suchen wir eine/n Sachbearbeiter/in (Drittmittelprojekte).

Das Umweltbundesamt (UBA) ist Anlaufstelle in nahezu allen Fragen des Umweltschutzes. Es arbeitet für den Schutz von Wasser, Boden und Luft und an den übergreifenden Themen Umwelt und Gesundheit, Klimaschutz und Energie, Verkehr sowie Abfall und Fragen des technischen Umweltschutzes. Als Bundesoberbehörde gehört das UBA zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Für unser Referat Z 6 „Administrative Vorhabenbetreuung“ mit Dienstsitz in Berlin- suchen wir eine/n

Sachbearbeiter/in

Drittmittelprojekte


Das Arbeitsverhältnis beginnt so bald wie möglich und ist bis zum 31.12.2021 befristet.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen solche Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Das UBA ist Konsortialführer der Europäischen Human-Biomonitoring-Initiative mit über 100 europäischen Partnern. Diese Initiative soll über fünf Jahre durch die Europäische Kommission im Rahmen des Programms für Forschung und Innovation Horizon 2020 über das Instrument „European Joint Programme“ gefördert werden.

Ihre Aufgaben:

  • administrative und kaufmännische Betreuung des Drittmittelprojekts HBM4EU für das UBA
  • Prüfung der Bedarfe für Personal- und Sachmittel für das UBA im Projekt gemäß der vertraglich vereinbarten Arbeitspläne und Budgets im Konsortium
  • Unterstützung der hausinternen Prozesse zur Deckung dieser Bedarfe (Unterstützung von Stellenbesetzungs- und anderen Personalmaßnahmen, bei der Organisation und Abrechnung von Dienstreisen, bei Beschaffungs- und anderen Vorgängen)
  • Durchführung von Vergabeverfahren und Vertragspflege für Dienstleistungsaufträge im Rahmen des Projektes
  • fristgemäße Abrechnung der Personal- und Sachkosten gegenüber der Projektleitung und dem Mittelgeber
  • Aufstellung von Kostenkalkulationen und Hochrechnungen für die Projektleitung am UBA
  • Zuarbeit für die Erstellung von turnusmäßigen und Ad-hoc-Berichten zum Projektfortschritt für die Projektleitung am UBA und gegenüber dem Mittelgeber, in deutscher und englischer Sprache
  • Beratung und Unterstützung der Projektleitung am UBA zu den rechtlichen Grundlagen der Förderung, zu (abrechnungs-)technischen Regelungen und in Bezug auf amtsinterne haushalterische und administrative Prozesse
  • allgemeine stellen- und referatsbezogene Tätigkeiten

Die Einarbeitung erfolgt am Dienstsitz Dessau-Roßlau. Auch die spätere Tätigkeit ist mit regelmäßigen Dienstreisen nach Dessau-Roßlau verbunden.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-FH, Bachelor), vorzugsweise der Verwaltungswissenschaften oder Betriebswirtschaft mit der Befähigung zur Wahrnehmung von Aufgaben des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder vergleichbarer Abschluss
  • weitreichende Fachkenntnisse in der administrativen und kaufmännischen Betreuung von wissenschaftlichen Projekten mit hoher nationaler und/oder europäischer Förderung und zahlreichen (vorzugsweise internationalen) Projektpartnern
  • Erfahrungen im Rahmen der Konsortialführerschaft bei geförderten Projekten sind wünschenswert
  • detaillierte Kenntnisse im Haushalts-, Zivil- und Vergaberecht des Bundes
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute IT-Kenntnisse, insbesondere in Microsoft Excel sowie Mach M1
  • sorgfältige, gründliche und selbständige Arbeitsweise, gute Integration in unser Team, starke Lösungsorientierung

 Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer wissenschaftlichen Behörde. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Dotierung: Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifgebiet West)
Kenn.-Nr.: 2/Z/17   
Bewerbungsfrist: 28.02.2017 (Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen [Eingangsstempel des UBA], können nicht mehr berücksichtigt werden.)

Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilen Ihnen Herr Jakob Gross unter 0340 2103-2813 oder Frau Birgit Puppe unter 0340 2103-2366.

Förderliche Vordienstzeiten/einschlägige Berufserfahrung können ggf. im Einzelfall innerhalb der Entgeltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Das UBA übernimmt bei Vorliegen aller persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen die Zahlung von Reisekosten, Trennungsgeld sowie Umzugskosten gemäß Bundesreisekostengesetz (BRKG), Trennungsgeldverordnung (TGV) und Bundesumzugskostengesetz (BUKG).

Das UBA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und ist bestrebt, Unterrepräsentanz zu beseitigen. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das UBA begrüßt Bewerbungen auf umweltfreundlichem Papier. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (ein Hinweis auf die Personalakte genügt nicht) schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kenn.-Nr. an die Bewerberbetreuung des UBA.

Bewerberbetreuung des Umweltbundesamtes

Postfach 1406
06813 Dessau-Roßlau
Deutschland

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden